Kunst und Kunsttherapie

Brit Buchwald-Stahl · Kunsttherapeutin

„Kunst als Therapie ist Kunst im besten Sinne. Im Umgang mit Ton und Farbe erkennen wir unsere Bedürfnisse und finden Wertvolles: Gesundheit.“  

K. Hartmann 

Durch künstlerische Mittel, wie Malen, Zeichnen und plastisches Gestalten, in verschiedenen Techniken und unterschiedlichen Materialien, werden schöpferische Potenziale in uns geweckt.

Künstlerisches Tun bietet eine Möglichkeit zur Selbsterfahrung, bei der keinerlei Vorkenntnisse und Begabungen nötig sind. Es ist eine meditative Innen-Erfahrung, die ausgleichend, beruhigend aber auch anregend, ordnend und klärend wirkt. Es aktiviert die Selbstheilungskräfte und hat eine vorbeugende Gesunderhaltung von Körper, Geist und Seele, besonders in schwierigen Lebenssituationen.

Ein Weg der Achtsamkeit, der Entfaltung, der Befreiung und ein anregender Lernprozess ist durch kunsttherapeutisches Schaffen möglich.
Künstlerisches Üben verbindet uns mit unserem Herzen und hilft uns dabei im Leben gute Schritte zu finden. Das Eintauchen in ein Meer aus Farben durch Malen und Zeichnen kann Anspannungen und Verkrampfungen lösen. Es erfordert Mut in Formen und Farben zu sprechen und dies stärkt insbesondere bei seelischen und körperlichen Krisen.

Diese Prozesse begleite ich als Kunsttherapeutin ganzheitlich, individuell - jeweils auf die Bedürfnisse des Kindes, des Jugendlichen oder des Erwachsenen eingehend, in Einzelsitzungen oder Kleingruppen. 

 

„Künstlerisches Gestalten – Dinge entstehen lassen, eigene Entscheidungen treffen, Ideen umsetzen, Grenzen erfahren, sich weiterentwickeln – gleicht einer besonderen Art der Freiheit.“